Ehe, Partnerschaft & Familie

Niemand weiß, wo die Reise des Lebens hingeht. Deshalb kann es sinnvoll sein, einen notariellen Ehevertrag zu schließen. Lassen Sie sich beraten, damit es Ihnen nicht wie Vielen geht: Blauäugig geheiratet, ohne Kenntnis von den gravierenden finanziellen Folgen einer Scheidung. Insbesondere bei großen Vermögen, hohen Einkommen und unternehmerischen Betätigungen der Ehepartner – aber auch in anderen Fällen – ist ein Ehevertrag in Betracht zu ziehen. Wir achten auf eine ausgewogene Gestaltung und haben die Absicherung des wirtschaftlich schwächeren Partners gleichfalls im Blick.

Auch wenn die Idee unromantisch klingt: Ein Ehevertrag kann bei einer Scheidung helfen, wichtige finanzielle Fragen einvernehmlich zu klären. Der entscheidende Vorteil: Die Regelung schafft Rechtssicherheit für beide Ehepartner, da die Folgen festgelegt sind. Dabei spielen regelmäßig drei Bereiche eine wichtige Rolle: Unterhalt, Altersvorsorge und Vermögen. Der gesetzliche Güterstand ist die Zugewinngemeinschaft, wenn Sie Nichts anderes regeln. Deshalb sollten Sie sorgsam prüfen, ob sich dies mit Ihren Vorstellungen deckt.

Steht die Scheidung vor der Tür, hilft ein notarieller Scheidungsfolgenvertrag. Das Scheidungsverfahren wird erheblich entlastet. Es wird außerdem kostengünstiger, ist nicht so nerven-strapazierend und weniger zeitraubend. Ein langes und kräftezehrendes Scheidungsverfahren lässt sich schließlich durch Abschluss einer notariell beurkundeten Scheidungsfolgenvereinbarung vermeiden. Hier lassen sich – neben den typischen Regelungsinhalten von Eheverträgen – auch die Benutzung der gemeinsamen Wohnung oder die Verteilung des Hausrats oder das Umgangsrecht mit gemeinsamen Kindern regeln.

Weitere Informationen stellt die Bundesnotarkammer hier zur Verfügung.

Wesentliche notarielle Tätigkeitsfelder auf dem Gebiet des Familienrechts: